Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

baSE

Das baSE- Projekt (Blueprint for advanced skills & trainings in the social economy) ist ein Forschungsprojekt der EU-Kommission im Rahmen des Programms Erasmus+. In der European Skills Agenda geht es darum, neue strategische Ansätze und Kooperationen für die Kompetenzentwicklung in der Sozialwirtschaft zu entwickeln.

Die Hauptziele sind: 

  • Entwicklung einer Qualifikationsstrategie für den Sektor der Sozialwirtschaft
  • Entwicklung konkreter Konzepte für die allgemeine und berufliche Bildung
  • Erstellen eines langfristigen Aktionsplans
  • Bekämpfung von Qualifikationsdefiziten und Arbeitslosigkeit.
     

Das baSE- Projekt schafft eine Allianz im Bereich der Kompetenzentwicklung für die Sozialwirtschaft, an der ein breites Spektrum von Schlüsselakteuren beteiligt ist: Unternehmen, Bildungs- und Ausbildungsanbieter, Forschungseinrichtungen, Sozialpartner sowie Branchenexperten.

Ziel ist es, Qualifikationsdefizite zu beseitigen und neue Qualifikationsmöglichkeiten für verschiedene Berufsprofile im Sektor der Sozialwirtschaft zu entwickeln. Als Bestandteil einer Gesamtstrategie werden vier kompetenzbasierte Lehrpläne für die allgemeine und berufliche Bildung der Sozialwirtschaft entwickelt.

 

Die innova eG ist in dem europäischen Konsortium, das aus 10 Mitgliedsländern und 17 Mitgliedsorganisationen besteht, mit der Strategieentwicklung für Deutschland beauftragt. Insbesondere bei der Umsetzung kompetenzbasierter Qualifizierungsstrategien und -Maßnahmen wird sie unterstützt von Prof. Dr. Carola Iller von der Universität Hildesheim.