Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Publikationen

Kalte Nahwärme – Mieterstrom – E-Mobilität

So gelingt die Energiewende
 

Eine neue Publikation, bezeichnet als „Handlungsleitfaden für Erzeuger -/Verbraucher Gemeinschaften“, ist frisch erschienen. Entstanden ist die Broschüre im Projekt „Bürgerenergiegenossenschaften als Promotoren der Energiewende“. Die Publikation richtet sich an Genossenschaften und Bürgerenergiegemeinschaften, die einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten wollen. Herbert Klemisch vom Wissenschaftsladen Bonn erläutert zusammen mit Burghard Flieger die Rahmenbedingungen in drei zukunftsträchtigen Handlungsfeldern der Energiewende: Kalte Nahwärme, Mieterstrom und E-Mobilität.  Herausgearbeitet werden genossenschaftliche Geschäftsmodelle anhand von Fallstudien mit anschließenden Schlussfolgerungen für die Arbeit von Energiegenossenschaften. Deutlich wird:

 

  • Genossenschaftliche Mieterstromprojekte lohnen sich durch die Anpassungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) von 2021 mehr als vorher.
  • Die Umsetzung kalter Nahwärme-Projekte erfordert intensive Kooperationen der Genossenschaften mit der planenden Kommune oder den Stadtwerken.
  • Für genossenschaftliche Projekte zur Elektromobilität stehen zahlreiche Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Sie werden gestärkt durch eine bundesweite und europäische Vernetzungsstruktur in Form von Dachgenossenschaften.
     

Gefördert wurde die Studie vom Umweltbundesamt. Sie kann über folgenden Link heruntergeladen werden: https://www.wilabonn.de/images/PDFs/Genossenschaften/Brgerenergiegenossenschaften_als_Promotoren_der_Energiewende_GESAMT_EPaper-komprimiert.pdf