Der Aufsichtsrat

Jan Kuhnert
Vorsitzender des Bundesvereins zur Förderung des Genossenschaftsgedankens e.V.
http://www.genossenschaftsgedanke.de

Mathias Fiedler
Vorstand des Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.
http://www.zdk-hamburg.de

Dr. Norbert Rückriemen
Vorstand des Prüfungsverbandes für kleine und mittlere Genossenschaften e.V.
http://www.pruefungsverband.de/


 

top

Vorstand: Hans-Gerd Nottenbohm

Projektentwickler und Berater

Aufgabenbereiche:
Unternehmensberatung, Finanzierung und öffentliche Förderung

geboren: 1953 in Dinslaken
Studium: Wirtschaftswissenschaft an der Ruhrunivesität Bochum

Engagement:
Erwachsenenbildung, insbesondere berufliche Weiterbildung, Finanzierung von Entwicklungsvorhaben, Netzwerkarbeit, Wirtschaftsförderung


externe Arbeitsschwerpunkte:
Identitätsbildung von Unternehmen mit sozialen Zielen, Förderung des Genossenschaftsgedankens und Hilfe zur Selbsthilfe sozial benachteiligter Menschen.

top

Vorstand: Dr. Sonja Menzel

Leitung der Geschäftsstelle

Aufgabenbereiche: Informationstransfer zu Projekten und Gremien innerhalb der innova eG, Ansprechpartnerin für an Teamgründungsprozessen interessierten BürgerInnen Institutionen und Gremien. Verwaltungsaufgaben.

geboren: 1957 in Grimma

Studium/Promotion: Politische Ökonomie und Wirtschaftsgeschichte

Engagement: Beratung von Wohngruppenprojekten, vorrangig im Zusammenhang zur Neugründung von Wohnungsgenossenschaften, Forschung zu vorrangig wohngenossenschaftlichen Fragestellungen, Nutzungskonzeptionen für neue und Bestands-Immobilien, Seminare zu genossenschaftlichen Themen.

externe Schwerpunkte: Öffentlichkeitsarbeit, Anschub genossenschaftlicher Prozesse über Foren, Veranstaltungen und Publikationen, Kooperation mit genossenschafts- und wohnpolitischen Vereinigungen, Vorstandsmitglied im Wohnbund Verband zur Förderung wohnpolitischer Initiativen e.V., Mitarbeit im Arbeitskreis Integriertes Wohnen e.V.,

top

Vorstand: Dr. Burghard Flieger

Wissenschaftlicher Leiter

Aufgabenbereiche: Entwicklung von Arbeitshilfen, genossenschaftsspezifische Gestaltung von Fortbildungsmaßnahmen,
Öffentlichkeitswirksame Aufbereitung von Erfahrungen und Entwicklungsergebnissen
Handlungsempfehlungen für genossenschaftliche Rahmenbedingungen.

geboren: 1952 in Wuppertal


Studium: Volkswirtschaftslehre, Soziologie, Ethnologie


Promotion: Produktivgenossenschaft als fortschrittsfähige Organisation, Theorie, Fallstudie, Handlungshilfen


Engagement: Beratung von Non-Profit-Organisationen und Unternehmen aus dem Bereich neuer sozialer und politischer Bewegungen, Dozent an den Fachhochschulen München und Freiburg in den Masterstudien Gemeinwesenökonomie und Sozialmanagement


externe Arbeitsschwerpunkte: Maßgebliche Mitarbeit in sozialen und genossenschaftlichen Fachgremien, Beratungs-, Forschungs- und Dozententätigkeit, Publikationen und journalistische Beiträge.

top