Genossenschaften und EQUAL

Die Gemeinschaftsinitiative EQUAL ist ein Labor zur Entwicklung neuer Ideen für die Europäische Beschäftigungsstrategie und den sozialen Eingliederungsprozess. Ihre Aufgabe ist es, ein die Integration förderndes Arbeitsleben zu unterstützen in dem Diskriminierungen, wie Ablehnung wegen der Geschlechtzugehörigkeit, des ethnischen Ursprungs, der Religion oder Überzeugung, Behinderung, Alter oder sexuelle Orientierung, bekämpft werden. EQUAL wird in und zwischen den Mitgliedstaaten umgesetzt und durch den Europäischen Sozialfonds finanziert.

Ein Themenschwerpunkt der Gemeinschaftsinitiative ist die Erleichterung der Unternehmensgründungen für alle und die Stärkung der Sozialwirtschaft. Da dieser Schwerpunkt auch in Deutschland umgesetzt werden sollte, hat sich eine innova - Entwicklungspartnerschaft für Selbsthilfegenossenschaften gebildet. Die innova-EP gibt mit ihrer Arbeit Impulse für die Entwicklung der Sozialwirtschaft in Deutschland, indem sie hilft, die Rechtsform der Genossenschaft für die Verknüpfung von sozialen und wirtschaftlichen Aufgaben zu aktivieren. Im Mittelpunkt der Tätigkeit stehen dabei die Initiierung und Begleitung von Genossenschaften Über verschiedene Qualifizierungsmaßnahmen. Darüber hinaus können Genossenschaften Menschen, die bislang nicht unternehmerisch tätig sind, den Zugang zu einer unternehmerische Tätigkeit erleichtern. Die Genossenschaft ist eine geeignete Organisations- und Rechtsform für eine Unternehmensgründung durch ein Team, in dem Menschen mit verschiedenartigen Stärken zusammenarbeiten. Auch für bereits gegründete Kleinstunternehmen oder einzelne unternehmerisch selbstständig tätige Menschen kann eine Zusammenarbeit in einer Genossenschaft die gemeinsame unternehmerische Kraft stärken.

top
top