Die Tagung Senioren(stützende)genossenschaften

am 29.und 30. 11.2013 in Meißen war nicht nur gut besucht, sonder zeigte überzeugend Zukunftsrelevanz und Potenziale der Genossenschaften als Antwort gemeinschaftlicher Selbsthilfe auf die Herausforderungen des demografischen Wandels auf und ihre zunehmende Rolle als Motor des alle Bereiche umfassenden sozialen Wandels und als handlungsfähige Träger regionaler Demografiestrategie.

Veranstalter waren der Bundesverein zur Förderung des Genossenschaftsgedankens e.V. und Evangelische Akademie Meißen, unterstützt von der Genossenschaftsstiftung, dem Zentralverbandes deutscher Konsumgenossenschaften e.V. und der Stiftung trias. Die Durchführung lag in den Händen der innova eG.

Im Mittelpunkt der Tagung standen sehr praxisorientierte Vorreiterunternehmen in Form genossenschaftlicher Beispiele und eine engagierte und ergebnisorientierte Fachdiskussion.

Der Einstieg ins Thema erfolgte durch Frau Staatsministerin Christine Clauß, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, „Politik ist gefordert: Demographischer Wandel in Sachsen“ wurden von ihr Seniorengenossenschaften als richtiger und wichtiger Schritt betont, um die Folgen des demographischen Wandels vor allem auch künftig zu bewältigen.

Nachfolgend haben wir die Vorträge und Projektvorstellungen der Tagung für Sie zusammengestellt:

Einführungsvorträge Plenum

Erfolgsmodell Genossenschaft –innovative genossenschaftliche Lösungen im Zeichen des demografischen Wandels Thomas Berg, Genossenschaftsverband e.V. (Pdf VortragBerg)

Nachhaltige Entwicklung durch Senioren(stützende)Genossenschaften – Ansätze und Typologie Burghard Flieger, innova eG (pdf Vortrag Flieger)

Arbeitsgruppe 1:

Generationenübergreifende Wohnformen Gemeinschaft leben – Chancen, Wachstum, Knflikte, alles ist drin Silke Gross/Gerd Hönscheid-Gross Villa Emma eG Bonn,

(pdf 1 pdf 2 Villa Emma)

Verbindung vielfältiger Lebenswelten: Ein sozial inklusives Wohnprojekt, Urs Bürkle, VAUBANaise eG Freiburg

(pdf 1 pdf 2 VAUBANaise)

Arbeitsgruppe G 2:

Betreutes genossenschaftliches Seniorenwohnen Kleine Heime, integriertes Wohnen: SuB Senioren- und Bürgerzentrum Wesselburen eG, Rolf Gennrich, INFAQT, Solingen (pdf SuB Projekt)

Wohnen und Leben in einer Senioren-Wohngemeinschaft, Johann Sperl, Senioren-Wohnen eG, Neukirchen b. HL. Blut (pdf Senioren-Wohnen Neukirchen)

Zu den Arbeitsergebnissen der Arbeitsgruppe 2 (Pdf Arbeitsergebnisse)

Arbeitsgruppe G 3:

Soziale Dienstleistungen für Senioren Seniorenhilfe, Genossenschaftlich organisierte, als bezahltes Angebot am Markt positionieren Dietrich Elchlepp, SAGES eG Freiburg,

(pdf SAGES eG)

Freizeit zurückzugeben: Haushaltsassistenz für Senioren zur Entlastung von Beruf und Familie, Dorothea Frey, Die Familiengenossenschaft eG, Mannheim

(pdf Familiengenossenschaft eG)

AG 4:

Seniorengenossenschaften – Arbeit auf Gegenseitigkeit Im Dreiklang von Ehrenamt, Zeitwährung und Auszahlung – Seniorenselbsthilfe komplex Josef Martin, Seniorengenossenschaft Riedlingen eG,

(pdf Seniorengenoss. Riedlingen)

Wir für uns eG – eine genossenschaftlich organisierte Seniorenhilfe Matthias Abbé, Wir für uns eG, Heroldsbach

(pdf- Wir für uns eG)

Schlussvorträge Plenum

Die Zukunft bewältigen: Bürgerschaftliches Engagement und Seniorengenossenschaften Loring Sittler, Generali Zukunftsfonds

(pdF Sittler)

Unterstützungsformen für Seniorengenossenschaften – Zusammenfassung und anstehende Aufgaben Dr. Burghard Flieger, innova eG

(pdf Unterstützungsformen Flieger)

Zusammenfassender Tagungsbericht der innova eG 

pdf Tagungsbericht

 

top

Tagung Wohnen und Arbeiten vernetzen – neue Handlungsfelder für Genossenschaften am 15./16. 06. 2012 im Bauhaus Dessau

Berichte, Vorträge, Thesen

 

Tagungsbericht Dr. Sonja Menzel, innova eG

Wohnwelten 2030:Herausforderungen an Wohnen und Arbeiten im Strukturwandel, Präsentation von Klaus Burmeister, Zukunftsforscher, Geschäftsführer z-punkt Köln

Leben - Wohnen – Arbeiten. Genossenschaftliche Perspektiven. Dr. Sonja Menzel, Vorstand wohnbund e.V./Vorstand innova eG, Leipzig

Gemeinschaftsprojekte im Strukturwandel, Präsentation von Dr. Sonja Menzel, Vorstand wohnbund e.V./Vorstand innova eG, Leipzig

Der Europäische Fonds für soziales Unternehmertum Präsentation von Malte Arhelger, Mitarbeiter der Fraktion Die Grünen/Europäische Freie Allianz im europäischen Parlament, Brüssel

Der neue EU-Investmentfonds: Europaparlament stärkt Soziale und Solidarische Ökonomie, Bürgerinformation, Sven Giegold, MdEP, Brüssel

Genossenschaftlich Wohnen und Arbeiten: Schlussfolgerungen für Praxis und Politik Dr. Burghard Flieger, Vorstand und wissenschaftlicher Leiter der innova eG, Freiburg

Arbeitsfeld Stadtentwicklung und Stadtumbau – Chancen und Risiken für vernetztes Handeln, Thesen Prof. Dr.-Ing. Holger Schmidt, TU Kaiserslautern

Anforderungen an Kommunikation, Teamarbeit und Führungsverhalten Dr. Helmut Thieme, innova eG, Leipzig

Anforderungen an Kooperations- und Organisationsstrukturen und Antworten durch Gemeinschafts- und Genossenschaftsprojekte Rolf Novy-Huy, Stiftung trias, Hattingen

Ökodorf Siebenlinden, Präsentation von Christoph Strünke, Vorstandsmitglied der Siedlungsgenossenschaft Ökodorf eG, Siebenlinden

Stadtgut Blankenfelde e.V., Präsentation, Oskar Tschörner, Stadtgut Blankenfelde e.V., Berlin

Tagungsschwerpunkt in der Zeitschrift „Contraste. Die Monatszeitung für Selbstorganisation“ Mai 2012, Titelseite, Seiten7-10. (Die Urheberrechte liegen bei der Zeitschrift Contraste).

Besuch des Bauhauses durch die TeilnehmerInnen
top

Dokumentation der Tagung zu Energiegenossenschaften

Einstieg in das Thema durch Dr. Burghard Flieger, innova eG

Beitrag Robert Werner, greenpeace energy eG

Beitrag Rainer Schlüter, Energiegenossenschaften in Europa

Beitrag Christoph Gottwald, Rheinisch-Westfälischer Genossenschaftsverband e.V.

Beitrag Volker Ruwisch, Interdisziplinäres Zentrum für Nachhaltige Entwicklung der Universität Göttingen (Download steht zur Zeit nicht zur Verfügung)

Beitrag Michael Großer, Bremer Energiehaus-Genossenschaft eG

Beitrag Erhard Renz, Solar-Bürger-Genossenschaft eG

Beitrag Rosa Hemmers, SynergieKomm / fairPla.net eG

Beitrag Dr. Andreas Eisen, Genossenschaftsverband Norddeutschland e.V.

Abschluß durch Dr. Burghard Flieger, innova eG

top

Literaturliste Genossenschaftsthemen

Literaturliste für die Weiterbearbeitung des Genossenschaftsthemas im sozialen Bereich bzw. mit sozialer Ausrichtung

Download pdf-Datei Literaturtipps "Grundlagen"

top

Dokumentation der Tagungsergebnisse