Betriebe in Belegschaftshand

Tagung in Frankfurt am 25.1.2012 im

DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69 (Nähe HBF)

Ob aufgrund (drohender) Insolvenz, fehlender NachfolgerInnen oder aus anderen Gründen: oftmals scheint ein Unternehmensverkauf oder auch Teilverkauf notwendig. Bei der Suche nach einem Käufer wird in der Regel nach einem externen Investor gesucht. Die Fortführung des Unternehmens durch die Belegschaft ist eine – oft die bessere - Alternative. Denn die Betroffenen kennen ihren Betrieb gut und können dieses Wissen und ihr Engagement im Rahmen einer Mitarbeitergesellschaft gestaltend einbringen. Vor allem eröffnet eine Weiterführung durch die Belegschaft die Möglichkeit langfristig den Bestand und die Qualität der Arbeitsplätze zu sichern. Auf einer Tagung am 3.12.2010 ebenfalls in Frankfurt haben wir Beispiele vorgestellt und die Rahmenbedingungen diskutiert. Nach der Tagung erwachte Interesse an diesem Modell und wir möchten nun auf einer weiteren Tagung neue Beispiele vorstellen und die Besonderheiten und Erfolgsindikatoren herausarbeiten. Außerdem sollten weitere Schritte zur Verbesserung der Rahmenbedingungen vorgestellt werden.

Dokumentation der Tagung 2010 bestellen

Einladung zur Tagung

top
top